Funktionen

Als erfahrenster Wagenhersteller auf dem Markt entwickeln wir die Ausrüstung und die Funktionen unserer Wagen ständig weiter – meist in enger Abstimmung mit unseren Kunden. Unser Ziel ist, Ihnen höchstmöglichen Nutzen und Komfort zu bieten. Hier sehen Sie Beispiele für die umfangreichen und exzellenten Funktionen, die wir heute bieten. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesen oder weiteren Funktionen haben, wenden Sie sich gern an uns.

Umkleide

Wagen für die Umkleide sind mit Spinden und Sitzbänken für alle Personen sowie Trockenschrank und Waschbecken ausgestattet. Wagen für fünf oder mehr Personen verfügen über zwei Waschbecken. Die Wagen können mit Holz- oder Metallschränken ausgerüstet werden. Bei Wagen mit Dieselheizung sind die Schränke aus Holz (mit oder ohne Tür) und normalerweise 40 cm breit. Metallschränke sind üblicherweise 60 cm breit und in zwei Fächer unterteilt, von denen eines eine abschließbare Tür hat.

Dusche

Wagen mit Dusche sind in der Standardausstattung mit einem 140-Liter-Wassertank ausgerüstet. Die Duschkabine misst 80 x 80 cm und hat eine Schiebetür, eine Duschgarnitur und eine Mischbatterie mit zwei Griffen (um die Mischbatterie leichter leeren zu können und Frostschäden zu vermeiden). Der Ablauf des Grauwassers erfolgt durch den Boden.

Übernachtung

Die Schlafplätze sind in der Regel in Zweierräumen als Doppelstockbetten gestaltet. Matratzen gehören zur Standardausstattung. In den Räumen gibt es auch Kleiderschränke. Die Anzahl der Schlafplätze wird je nach Bedarf und Größe des Wagens angepasst.

Netzanschluss Wasser

Die Wagen können mit einem vorbereiteten Anschluss für externe Wasserversorgung versehen werden. Dieser besteht aus einem Zentralanschluss mit Druckminderung (1,2 bar). und einem Gewindestutzen außen zur Anpassung an den jeweiligen Bedarf. Der Verbindungsstandard kann auch an den Kundenwunsch angepasst werden.

Netzanschluss Abwasser

Die Wagen können durch Verlängerung der Rohre an der Unterseite für einen Anschluss ans Abwassernetz ausgerüstet werden. Die Rohre haben als Standard einen Durchmesser von 32 mm.

Essplatz/Kochnische

Essbereich:
Tisch und Stühle und/oder Sitzbank, die auch als Ruheplatz dienen kann. Die Fenster sind immer so gestaltet und platziert, dass der Platz hell und angenehm ist. Mindestens ein Fenster lässt sich öffnen und kann damit gleichzeitig als Notausstieg fungieren.

Kochnische:
Kühlschrank, Oberschrank, Warmhalteschrank, Arbeits-/Ablagefläche.
Die Kochnische kann nach Wunsch je nach Größe und Konstruktion mit Herd und Mikrowelle ausgestattet werden.

Toilette

Wagen können je nach Voraussetzungen und Bedarf mit unterschiedlichen Toilettenlösungen ausgestattet werden.

Modelle:
– Zerhackertoilette (mit Septitank zum Leeren)
– Verbrennungstoilette (benötigt nur minimale Entleerung, weil die Verbrennung die Menge reduziert und die Gerüche minimiert)
– Camping-Toilette (mit Tüte zum Verschließen nach jedem Toilettenbesuch)
– Toilette mit Wasserspülung (Abwasseranschluss nötig)

Vorrat

Der Vorratsraum besteht aus einem Raum mit separatem Zugang von außen. Die Idee hinter einem Vorrat ist eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Werkzeug, Ausrüstung und Material, das nicht mit in den Wagen soll, in einem abgeschlossenen, zweckmäßigen Raum, um Ordnung zu halten und die Gefahr von Diebstählen und Beschädigungen von Material und Ausrüstung so gering wie möglich zu halten.

Werkstatt

Eine Werkstatt ist ein Raum mit separatem Eingang. Der Raum ist mit einer Werkbank und Aufbewahrungsmöglichkeiten in Form von Seiten-/Unterschränken und Regalen ausgestattet. Der Boden aus Riffelblech bildet eine rutschfeste, robuste Unterlage, die leicht sauber zu halten ist.

Ohne Bremse

Wagen ohne Bremse können mit Pkws mit einer zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h gezogen werden. Das Bruttogewicht des Wagens darf das Bruttogewicht des Zugwagens nicht übersteigen. Für diese Beförderung ist nur ein B-Führerschein nötig. Wir verweisen aber auf die geltenden Regelwerke.

Mit Bremse

Die Wagen werden mit Prüfung und Straßenzulassung für Fahrten bis 80 km/h ausgeliefert. Weitere Kontrollen müssen alle zwei Jahre durchgeführt werden. Wir verweisen auf die geltenden Regelwerke in Hinsicht auf die Anforderungen an Führerschein und Zugfahrzeug.

Zug

Zugvorrichtungen gibt es unterschiedlicher Ausführung:
– Personenwagen: 50-mm-Anhängerkupplung
– Lastkraftwagen: VBG-Kupplung
– Traktor: Zugöse (Durchmesser 76 mm)

Untergestell

Unsere Untergestelle bestehen normalerweise aus einem Rahmen mit Zugbalken, Achsen und Rädern. Je nach Gewicht und Kundenwunsch können die Wagen einachsig oder zweiachsig konstruiert werden. Die Räder sind normalerweise 14“, können aber teilweise an den Kundenbedarf und Kundenwunsch angepasst werden. Wir stellen auch Winkeleisenrahmen (Stahlrahmen) ohne Räder sowie Lastwechselrahmen her. Alle Wagen können mit Anschlägen für das Heben mit Kran ausgestattet werden.

Elektroheizung

Bei einer Elektroheizung wird der Wagen an 380 V (3 Phasen) angeschlossen. Der Anschluss sitzt leicht zugänglich auf der Außenseite des Wagens und versorgt das gesamte Elektrosystem des Wagens über einen Schaltschrank mit Hauptschalter, Sicherungen und Fehlerstrom-Schutzschalter.

Für die Elektroheizung gibt es zwei Alternativen:
– Direktwärme: Das System besteht aus Radiatoren mit Thermostaten, alternativ ergänzt mit Heizschlingen im Fußboden (Komfortheizung).
– Heißwasserheizung: Das System gibt es als Gas- oder Dieselheizung, es arbeitet mit Elektropatronen. Es besteht aus Wandheizelementen, die mit wassergefüllten Heizschlingen im Fußboden ergänzt werden können. Das System wird über einen zentralen Thermostaten geregelt.

Unsere wasserbasierten Systeme sind mit der einzigartigen Bolin-Pumpe ausgerüstet, die für eine extrem leise, energiesparende und gute Zirkulation sorgt.

Die Größe des Heißwasserbereiters ist an die Größe des Wagens und den Zweck angepasst und kann von 15 Liter bis 58 Liter reichen.

Gasheizung

Bei der Gasheizung stehen zwei grundlegende Alternativen zur Verfügung:
– Heißwasserheizung: Das System besteht aus einem Gaskessel in Kombination mit Heißwasserheizung in Form von Wandheizelementen, die mit Fußbodenheizung ergänzt werden können. Das System wird über einen zentralen Thermostaten geregelt. Damit ist das System lediglich abhängig von einer Stromversorgung mit 12 Volt. Optional kann das System mit Elektropatronen ausgestattet werden, die eine Aufheizung mit Strom ermöglichen (siehe Elektroheizung oben).
– Heißluftheizung: Das System besteht aus einem Gaskessel, der über Abstrahlung sowie ein Gebläse und Luftschläuche die Wärme im Wagen verbreitet. In kleinen Wagen mit einem Raum wird die Wärme nur über Abstrahlung verteilt (was den Stromverbrauch minimiert).

Unsere wasserbasierten Systeme sind mit der einzigartigen Bolin-Pumpe ausgerüstet, die für eine extrem leise, energiesparende und gute Zirkulation sorgt.

Heißwassersysteme bestehen im Normalfall aus einem 12-Liter-Boiler, wenn der Wagen mit einer Gas- oder Dieselheizung ausgerüstet ist. Wenn der Wagen mit einer Dusche ausgestattet ist, wird er normalerweise stattdessen mit einem 24-Liter-Boiler ausgerüstet, der auch mit Strom erhitzt werden kann.

Dieselheizung

Es stehen zwei Alternativen für die Dieselheizung zur Verfügung:
– Heißwasserheizung: Das System besteht aus einem Dieselkessel in Kombination mit einem selbstzirkulierenden Heißwassersystem in Form von Wandheizelementen. Damit ist das System unabhängig von Strom. Es kann mit einer Fußbodenheizung ergänzt werden, benötigt dann aber eine Umlaufpumpe (Bolin-Pumpe), die mit 12 Volt betrieben wird. Optional kann das System auch mit Elektropatronen ausgerüstet werden, die eine Elektroheizung ermöglichen (siehe Elektroheizung oben).
– Strahlungsheizung: Das System besteht aus einem Dieselkessel, der über Abstrahlung die Wärme im Wagen verbreitet. Damit ist das System unabhängig von Strom.

Die Dieselheizung ist mit einem mechanischen Thermostaten ausgerüstet.

Bei einer Fußbodenheizung sind unsere Systeme mit der einzigartigen Bolin-Pumpe ausgerüstet, die für eine extrem leise, energiesparende und gute Zirkulation sorgt.

Heißwassersysteme bestehen im Normalfall aus einem 12-Liter-Boiler, wenn der Wagen mit einer Gas- oder Dieselheizung ausgerüstet ist. Wenn der Wagen mit einer Dusche ausgestattet ist, wird er normalerweise stattdessen mit einem 24-Liter-Boiler ausgerüstet, der auch mit Strom erhitzt werden kann.

 
 
Kontakta ossBesök oss på FacebookBesök oss på TwitterBesök oss på Google PlusBesök oss på YoutubeBesök oss på LinkedIn